AGS-Highlights #8: April – Juni 2023

Diesmal dürft ihr unter anderem mit den zurückgekehrten Gobliiins knobeln, den letzten Teil einer Police Quest-inspirierten Adventure-Reihe erleben und über die vielen Adventure Jam-Einträge staunen.

Ich sage es euch nur ungern, aber das erste Halbjahr 2023 ist schon wieder vorbei. Dabei wolltet ihr doch noch so viel erledigen! Aber schön, dass es Konstanten in eurem Leben gibt, so wie die vierteljährliche Ausgabe der AGS-News. Zugegebenermaßen gab es in anderen Quartalen etwas mehr an qualitativ hochwertigen AGS-Spielen zu verzeichnen, aber auch in diesem etwas schwächeren Quartal habe ich für euch die Rosinen aus dem Kuchen gepickt und hoffentlich den einen oder anderen Geheimtipp für euch parat. Viel Spaß beim Lesen!

Gobliiins 5

Die Gobliiins sind zurück! Die drei vom Comic-Zeichner Pierre Gilhodes erdachten knuffigen Gnome hatten bereits 1991 ihren ersten Auftritt auf dem PC, damals noch von Coktel Vision entwickelt und von Sierra herausgebracht. 1992, 1994 und 2009 erschienen drei Fortsetzungen, und nun auch mit Gobliiins 5 der neueste Teil. Recht überraschend und mit wenig Werbung startete der Schöpfer Gilhodes im letzten Jahr zwei Crowdfunding-Kampagnen, über die er die Musikaufnahmen für das Spiel finanzierte. Der Rest entstand quasi im Alleingang. Als Engine wählte Gilhodes das quelloffene Adventure Game Studio. Am 2. Mai war es dann soweit und die Fans konnten das Adventure endlich herunterladen.

Wie ihr es vielleicht aus den Vorgängern kennt, müsst ihr euch mit den drei spielbaren Goblins durch große, scrollbare Hintergründe rätseln, um somit nach und nach immer weitere Abschnitte freizuschalten. Dabei spielen die Eigenschaften der Figuren eine große Rolle. Der kleine, zurückhaltende Oups ist hilfsbereit und kommunikativ, Asgard löst die Probleme gerne mit Gewalt und Ignatius sorgt mit seinem Zauberstab häufig für Chaos, kann aber auch die richtige Wahl sein.

Ihr könnt das Spiel zum Preis von 11,00 US-Dollar inklusive englischen Texten auf itch.io erwerben (die Sprachausgabe ist wie gewohnt Gobliiins-Kauderwelsch). Eine Version mit deutschen Texten ist in Planung. Ihr findet dort auch eine Demo-Version zum Reinschnuppern.

Broken Windows – Chapter 4

Im abschließenden vierten Teil der Broken Windows-Reihe von GOC Games werdet ihr als unerfahrener Polizeibeamter Jack Burton mit vertauschten Rollen konfrontiert: Plötzlich steht ihr unter Mordverdacht und seid auf der Flucht! Nun müsst ihr mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe die Wahrheit herausfinden, weitere Morde verhindern und euren Namen reinwaschen.

Die Freeware-Adventure-Serie ist von Police Quest inspiriert, Sierra-Enthusiasten werden sich daher vielleicht über die möglichen Tode im Spiel freuen. Häufiges Speichern ist also angesagt. Im Gegensatz zum Vorbild aus dem Hause Sierra legt Broken Windows den Fokus auf eine humorvolle Erzählweise.

Den kostenlosen Download mit englischen Texten findet ihr in der AGS-Datenbank.

The Sleeping Castle

In The Sleeping Castle hat sich Elen Heart mit der Legende von “Dornröschen” auseinandergesetzt und ihre Interpretation des Märchens als Point-and-Click-Adventure umgesetzt. Ihr müsst einen mutigen Ritter durch ein Dornenlabyrinth führen und einen Weg ins Schloss finden, um die schlafende Prinzessin zu retten.
Natürlich werden euch dabei einige Steine in den Weg gelegt.

Den kostenlosen, englischsprachigen Download findet ihr in der AGS-Datenbank.

Avatar-Foto

Über TheLastToKnow

Adventure-Fan aus dem Ruhrpott, groß (aber nicht erwachsen) geworden mit den SCUMM-Adventures in den 1990er Jahren. Spürt immer wieder kleine Indie-Perlen auf und zerrt sie ans Tageslicht.

Alle Beiträge anzeigen von TheLastToKnow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert