Dies und das #5: Debut im Stay Forever-Newsletter

Was ich euch seit dem letzten Mal übrigens noch mitteilen wollte: DKSN war zu Gast oder wird erwähnt, Dünnes Eis kommt am 17.05. und Don’t Nod bringt ein neues narratives Adventure.

Sascha als Podcast-Gast // DKSN-Erwähnungen

Wenn Falko Löffler ruft, kann ich natürlich nicht “Nein” sagen. Bereits zum zweiten Mal war ich nun Gast beim Adventurepodcast “Benutze Ohr mit Lautsprecher” und durfte mit Falko über das klassische Point-and-Click-Adventure “The Adventures of the Black Hawk” plaudern. In meinem Spiele-Bericht war ich nicht ganz so begeistert, aber wie sieht das Falko? Ihr könnt die Folge hier kostenlos hören: https://adventurepodcast.de/folge-18-the-adventures-of-the-black-hawk/
(Danke auch an Adventure Corner für die Erwähnung im Wochenecho!)

Genau einen Monat nach der offiziellen Eröffnung von DKSN war es schon soweit: Wir wurden mit einer Erwähnung im Stay Forever Insider geadelt! In der Mai-Ausgabe wurde DKSN unter den “Lese-, Anschau- und Anhörtipps” aufgeführt. Für die jeweiligen Autoren war es zwar nicht die erste Erwähnung eines ihrer Artikel im Newsletter des Retro-Podcasts, aber diese erstmalige Nennung der Webseite DKSN ist für uns schon eine tolle Sache! Wir freuen uns, denn positives Feedback ist unsere Motivation, dieses kleine Hobby-Projekt am Leben zu halten.

Und auch unsere alte User-Artikel-Heimat GamersGlobal hat uns erstmals nach unserer Eröffnung offiziell in einer News erwähnt. In den “Wochenend-Lesetipps 05/2024: Im Wandel” wird unserer Seite eine “allgemeine Empfehlung” ausgesprochen, über die wir uns natürlich gefreut haben.

Grundsätzlich gilt natürlich auch für euch: Wenn euch DKSN gefällt, sagt das ruhig den Leuten in eurer Nähe. Wir freuen uns über jeden neuen Leser!

Als kleine Randnotiz sei noch dieser Facebook-Post von Glen Dahlgren erwähnt, der stolz von Jürgens The Chronicles of Chaos-Artikel berichtet.

Pokis Adventure Dünnes Eis erscheint am 17.05.

Letzte Woche habe ich noch behauptet, dass “Dünnes Eis – Das Spiel zum Song” maximal eine kleine Werbeveranstaltung für Pokis Band wird. Meine Meinung hat sich auch jetzt nicht groß geändert, aber immerhin ist die angegebene Spielzeit von 1,5 bis 2 Stunden mehr, als ich erwartet hätte. Vielleicht ist das Spiel doch einen Blick Wert? Ende nächster Woche wissen wir schon mehr.

Viel wichtiger ist natürlich aus meiner Sicht An English Haunting von Postmodern Games, das zwei Tage vorher erscheint und zu dem ich euch pünktlich zum Release einen Spiele-Bericht liefern werde!

Lost Records: Bloom & Rage

Die Neuankündigung der Woche war für mich Don’t Nods neues narratives Adventure Lost Records: Bloom & Rage, das zum Teil im Sommer 1995 und zum Teil 27 Jahre später spielen soll. Vier High School-Freundinnen müssen sich in der heutigen Zeit dem Geheimnis und den damit verbundenen Geschehnissen im Jahr 1995 stellen, nachdem sie seit damals keinen Kontakt mehr hatten und nun vom Schicksal zusammengeführt werden. Die Prämisse weckt bei mir Erinnerungen an ES, und das im positiven Sinne. Ich bin gespannt. Bereits Ende 2024 soll das Spiel für PC, PS5 und Xbox Series X|S erscheinen.

Avatar-Foto

Über TheLastToKnow

Adventure-Fan aus dem Ruhrpott, groß (aber nicht erwachsen) geworden mit den SCUMM-Adventures in den 1990er Jahren. Spürt immer wieder kleine Indie-Perlen auf und zerrt sie ans Tageslicht.

Alle Beiträge anzeigen von TheLastToKnow

9 Comments on “Dies und das #5: Debut im Stay Forever-Newsletter”

    1. Absolut. Wobei ich erst nochmal einen Anlauf mit LiS2 machen muss. Das Spiel hatte mich in Episode 2 oder 3 verloren.

      1. Ich mochte die zweite Staffel eigentlich sehr gerne. Komisch, dass viele da abgebrochen haben. Hattest du diese Bonusepisode (Captain Spirit), die vorab erscheinen ist, gespielt?

        Ich hatte da eher Probleme mit Tell Me Why, das ich zweimal begonnen und nach der Hälfte aus Langeweile wieder beendet hatte.

        1. Captain Spirit hab ich gespielt, nachdem ich LiS2 abgebrochen habe. Bin auch nicht durch. Eventuell lag es also einfach daran, dass ich zu diesem Zeitpunkt ein anderes Spielprinzip gebraucht habe. Tell me why hab ich daher gar nicht mehr probiert.

        2. Ich fand LiS2 ebenfalls sehr langweilig und zäh. Hab mich da durchgequält. Lediglich die letzte Episode ist entsprechend interessant. Irgendwie gingen mir die beiden auf den Keks.

          Tell me Why hingegen fand ich großartig, das habe ich fast an einem Stück gespielt.

  1. Lost Records hat wieder mal keine deutsche Sprachausgabe sondern nur Untertitel. So etwas fördere ich nicht, schon gar nicht bei einem Story Adventure. Auch wenn ich grundsätzlich sehr interessiert bin an diesem Game, das wird deswegen ein Sale Titel für mich. Vor allem weil man davon ausgehen kann das es 50,- aufwärts kosten wird. Und dann wieder in 2 Episoden, dachte diese Episodenkrankheit war bereits ausgerottet. Nö! >:(

    1. Ist mir gar nicht bewusst gewesen. Ich kann deinen Standpunkt gut verstehen. Bei solchen Produktionen ist mir eine gute Synchro auch wichtig. Allerdings habe ich mich aufgrund der vielen Indie-Adventures auch schon ganz gut an englische Texte gewöhnt.

      1. Für mich ist das dann leider nur der halbe Spielspaß, man möchte Story-Adventures ja wie einen Film genießen und nicht ständig mitlesen müssen. Ich verstehe zwar englisch (hatte halt Schulenglisch gelernt so wie halt alle), aber wenn viel herum gesprochen wird dann wirds unübersichtlich und anstrengend. Das kann ich bei dem Genre echt nicht gebrauchen. Wenn man schon keinen Bock hat das zu finanzieren so könnten man Sprachpakete auch als DLC anbieten bzw. sich einen Publisher suchen für den D-A-CH Markt. Es ist immerhin eine AA-Produktion. Bei Indie-Titeln bin ich mit deutschen Untertiteln wirklich mehr als zufrieden. Da erwarte ich mir auch keine deutsche Synchro. Und immerhin schaffen es Entwickler wie Supermassive Games auch bei ihren zahlreichen Storyadventures eine deutsche Vertonung mitzubringen. Die Dark-Pictures-Reihe wo jede Episode bloß 40,- Euro gekostet hat und es hat sich für den Entwickler trotzdem auch gelohnt.

        Das neuste Horror-Story-Adventure “Tha Casting of Frank Stone” (Release dieses Jahr) bekommt sage und schreibe 10 Tonspuren!!! Weil dem Entwickler eben klar ist das dies zur Atmosphäre eines Adventures einfach dazu gehört.

        Wobei ich denke das Lost Records auch keine Box bekommen wird sowie damals Twin Mirror. Also mehr als 20 Euro wird mir das mit Sicherheit nicht wert sein. Am liebsten würde ich denen eine Email schreiben und fragen warum der große D-A-CH Markt hier wieder mal mit UT abgespeist wird. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert