Dies und das #1

Wow, die erste Woche auf DKSN ging wirklich sehr schnell um! Abgesehen von den sieben Artikeln, die wir euch präsentieren durften, hat sich innerhalb unserer Spiele-Blasen aber noch das eine oder andere ergeben, auf das wir euch in diesem neuen Format hinweisen möchten.

Retro Dreams Messe am 11. Mai 2024

DKSN-Leser der ersten Stunde MMFan machte uns auf die bald stattfindende Messe Retro Dreams 2024 aufmerksam. Sie findet am 11. Mai 2024 ab 10:00 Uhr in der Dorfgemeinschaftshaus Hesserode in Nordhausen (Dorfstraße 7, 99734 Nordhausen in Hesserode). Der Eintritt ist frei für Besucher ohne Hardware. Solltet Ihr jedoch Hardware mitbringen, so fallen 8 Euro Standgebühr pro Tisch an.

Alle Details zur Messe findet ihr auf der entsprechenden Webseite.

Dreams in the Witch House auf Deutsch!

Eins meiner Lieblingsspiele der letzten Zeit bekommt eine deutsche Übersetzung. Dies hat Ramon Wilhelm, der auch schon die deutsche Übersetzung von The Castle an den Start gebracht hat, in einem Tweet auf “X” verraten:

Ich habe angefangen, Dreams in the Witch House von Atom Brain Games zu spielen und es gleichzeitig ins Deutsche zu übersetzen. Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber ich bin froh, dass ich endlich anfangen kann. Dieses Spiel hat in der Kategorie “Best Programming” der AGS Awards 2023 gewonnen!

Laufende Adventure-Kickstarter-Kampagnen

Nach Twilight Oracle von Cosmic Void, das ebenfalls über Kickstarter finanziert wurde, folgt nun das First-Person-Horror-Point-and-Click-Adventure Devil’s Hideout, in dem ihr als Lauren dem vorgetäuschten Tod eurer Schwester nachforscht, die offenbar ihren Platz in einem geheimen Kult gefunden hat. Bis zum 2. Mai könnt ihr die Kampagne noch unterstützen, derzeit steht sie bei ca. 5.200 Euro von angepeilten 9.500 Euro.

Ein großes Stück weiter ist bereits die Kampagne von The Darkest Files von Paintbucket Games (The Darkest of Times), die ihr Ziel von 10.000 Euro bereits weit überschritten hat, derzeit stehen sie bei über dem dreifachen der erhofften Summe. Die Mischung aus 2D- und 3D-Grafk wirkt auf den Bildern sehr stimmig und beschert uns hoffentlich noch in diesem Jahr ein spannendes Detektiv-Adventure.

Habt ihr noch spielebezogene Dinge abseits des Mainstreams entdeckt, auf die ihr gerne hinweisen möchtet? Schreibt uns gerne in die Kommentare.

Avatar-Foto

Über TheLastToKnow

Adventure-Fan aus dem Ruhrpott, groß (aber nicht erwachsen) geworden mit den SCUMM-Adventures in den 1990er Jahren. Spürt immer wieder kleine Indie-Perlen auf und zerrt sie ans Tageslicht.

Alle Beiträge anzeigen von TheLastToKnow

6 Comments on “Dies und das #1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert