AGS-Highlights #10: Oktober – Dezember 2023

Mysteriöse Mordfälle. Neonlichter einer Großstadt. Kleine Jungs und große Piraten. Zukunfts-Polizei-Arbeit. Ausgesperrt. Willkommen bei den letzten AGS-Highlights des Jahres und meiner AGS-Top-5!

Das Jahr 2023 ist Geschichte. Ihr haltet die mittlerweile zehnte Ausgabe der AGS-Highlights in den digitalen Fingern. Und wie üblich, ist im letzten Quartal in der AGS-Szene wieder einmal so einiges passiert. Ich stelle euch zunächst meine Favoriten aus den letzten drei Monaten vor und lasse dann noch einmal in Form meiner persönlichen Top 5 das AGS-Jahr 2023 Revue passieren.

Was war noch einmal AGS?
Das Kürzel AGS steht für Adventure Game Studio. Diese quelloffene und kostenlose Engine sorgt bereits seit 25 Jahren dafür, dass Hobby-Entwickler möglichst einfach und teilweise sogar ohne Programmierkenntnisse ihren Traum verwirklichen können, ein eigenes Adventure zu erstellen. Eine kleine Einführung zu AGS findet ihr in meinem ersten AGS-Highlights-Artikel.

Abscission

Mit klarem Abstand war Abscission in diesem Quartal das AGS-Adventure, das mich am meisten beeindruckt hat. Das Ein-Mann-Studio Beyond Booleans, hinter dem Jacob Prytherch aus Birmingham steckt, lieferte hier einen spannenden Mystery-Thriller ab, den ich erst wieder weglegen konnte, als ich das Ende über den Bildschirm flimmern sehen konnte.

Das 1991er Setting in der fiktiven, dreckigen Stadt Ashfield lässt euch in Person von Detective Stanhope in einem grausamen Mordfall entwickeln, der als Einstiegspunkt in eine gruselige Hintergrundgeschichte dient. Technisch wird euch ein klassiches Pixel-Abenteuer mit moderner Maussteuerung geboten.

Das Spiel kommt komplett ohne Sprachausgabe aus und bietet englische Texte, eine deutsche Übersetzung ist derzeit nicht geplant. Ihr findet die kleine Indie-Perle bei Steam für 8,79 Euro.

Abscission: Dunkelheit, Regen, Mord, schräge Gestalten.

Metro City – Night Shift

Im Freeware-Adventure Metro City – Night Shift entführt euch Rik Vagard in seine kleine Science-Fiction-Welt. Ihr erforscht die namensgebende Metro City, die an Cyberpunk-Städte erinnert, und erlebt darin eine kurze Episode, die zusätzlich zum klassischen Point-and-Click-Gameplay mit Minigames angereichert ist.

Die Voxel-Grafik erscheint für ein Adventure zunächst sehr ungewohnt und erinnert eher an Spiele wie Minecraft. Nach kurzer Zeit ist dies aber vergessen.

Habt ihr Lust auf einen kleinen SciFi-Happen, den ihr in eurer Mittagspause durchspielen könnt? Dann ladet euch die Version in englischer Sprache auf itch.io herunter.

Metro City – Night Shift: Ist euch schon einmal aufgefallen, wie ähnlich sich all diese Zukunftsstädte sind?

Pirate Theme Park

Die Inspiration für Pirate Theme Park – A Short Adventure kommt ganz offensichtlich vom Ende von Monkey Island 2 – LeChuck’s Revenge. AGS-User Gregor, unter dem Label Focus Hill Games, streitet dies auch ganz und gar nicht ab. Er präsentiert euch seine Idee, wie es mit Guybrush im “Carnival of the Damned” hätte weitergehen können. Allerdings hat er kein Interesse, sich mit den Disney-Anwälten anzulegen, daher hat er alle Monkey Island- und Guybrush-Nennungen aus dem fertigen Produkt ferngehalten. Euer Ziel ist ganz einfach: aus dem Vergnügungspark entkommen!

Einen Großteil der Grafiken hat er mit Unterstützung von LeonardoAI erstellt, was zusammen mit dem Preis von 5,99 US-Dollar und der geringen Spielzeit von ein bis zwei Stunden einen leichten Beigeschmack zu dieser netten Idee hinzufügt.

Ihr findet das Spiel in englischer Sprache auf itch.io.

Pirate Theme Park: Der kleine Guybrush… ähm… unbenannte Junge ist in einem Piraten-Freizeitpark gefangen.
Woran erinnert euch das?
Avatar-Foto

Über TheLastToKnow

Adventure-Fan aus dem Ruhrpott, groß (aber nicht erwachsen) geworden mit den SCUMM-Adventures in den 1990er Jahren. Spürt immer wieder kleine Indie-Perlen auf und zerrt sie ans Tageslicht.

Alle Beiträge anzeigen von TheLastToKnow

3 Comments on “AGS-Highlights #10: Oktober – Dezember 2023”

  1. Wird die Serie eigentlich weitergeführt?
    Es gibt zwar gefühlt immer weniger AGS-Highlights, aber seit Oktober 2023 sind doch zumindest ein paar Adventures erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert